Tennis
Nemec von vielen Baur-SV-Mitgliedern verabschiedet
Johannes Deppisch (links) vom Regionalvorstand Nord des Bayerischen Tennisverbandes zeichnete Baur-SV-Abteilungsleiter Steffen Fischer (Mitte) und Vereinstrainer Vladimir Nemec mit der bronzenen bzw. silbernen Ehrennadel des BTV aus.
Johannes Deppisch (links) vom Regionalvorstand Nord des Bayerischen Tennisverbandes zeichnete Baur-SV-Abteilungsleiter Steffen Fischer (Mitte) und Vereinstrainer Vladimir Nemec mit der bronzenen bzw. silbernen Ehrennadel des BTV aus.
Foto: Kornitzky
Burgkunstadt – Der Baur SV Burgkunstadt sagte „Danke, Vladi“ und verabschiedete seinen Vereinstrainer Vladimir Nemec in den Ruhestand.

Rund 100 Mitglieder kamen nach Burgkunstadt, um den beliebten Tennislehrer nach drei Jahrzehnten gebührend zu würdigen. Viele sportliche Weggefährten sowie ehemalige Tennisschüler hatten sich eingefunden.

Zum Ehrenmitglied ernannt

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Karl-Heinz Liebich wurde Nemec unter großem Beifall zum Baur-SV-Ehrenmitglied ernannt. Im Anschluss bedankte sich auch Johannes Deppisch vom Regionalvorstand Nord im Namen des Bayerischen Tennisverbands (BTV) und überreichte die silberne Nadel für außergewöhnliche Verdienste um den Tennissport.

Vom Baur SV bedankten sich von  Vorsitzender Karl-Heinz Liebich (links) und Sportwart Stefan Kornitzky bei  Vladimir Nemec und seiner Ehefrau Vera  mit Präsenten.
Vom Baur SV bedankten sich von Vorsitzender Karl-Heinz Liebich (links) und Sportwart Stefan Kornitzky bei Vladimir Nemec und seiner Ehefrau Vera mit Präsenten.
Foto: Baur SV

„Die Jugendarbeit in Vereinen ist für uns als Verband unschätzbar wichtig. Der BTV freut sich deshalb besonders, Vladimir Nemec, der diese Arbeit 30 Jahre bei einem einzigen Verein ausgeübt und dabei unzähligen Menschen die Freude am Tennis vermittelt hat, mit dieser Auszeichnung zu ehren“, so Deppisch in seiner Laudatio. Der BTV-Funktionär zeichnete zudem Abteilungsleiter Steffen Fischer mit der bronzenen Ehrennadel aus.

Rückblick vom Sportwart

Baur-Sportwart Stefan Kornitzky blickte mit einer emotionalen Bilderpräsentation unter dem Motto „Ein Leben für den Tennissport“ auf Nemecs Tätigkeit zurück. Dabei betonte er nicht nur sportliche Erfolge, an denen Nemec beteiligt war, sondern auch das außergewöhnliche Ansehen, das dieser genoss. Außerdem erinnerte er an Schulkooperationen oder Schnuppertrainings, durch die Nemec unzählige Kinder zum Tennis brachte.

„Auch wenn dein Ruhestand ein großer Einschnitt für uns alle ist, bin ich stolz, sagen zu können, dass deine Zeit beim Baur SV den Lebensweg vieler junger Menschen, besonders meinen eigenen, nachhaltig geprägt hat“, würdigte Kornitzky die Arbeit des tschechischen Trainers.

Menschenkettenbild der Mitglieder

Er überreichte außerdem ein besonderes Präsent: Ein Foto, auf dem die Vereinsmitglieder die Worte „Danke, Vladi“ in einer Menschenkette dargestellt hatten. Kornitzky übernimmt nun die Koordination und einen Teil des Nachwuchstrainings im Verein. sk