Sägewerk
Die Mühle klappert weiter
Heiko Partheymüller – hier mit Mitarbeitern – leitet seit 2005 das Familienunternehmen.
Foto: Heinz fischer
Marktgraitz – Die Schneidmühle in Marktgraitz befindet sich seit über 170 Jahren im Besitz der Familie Partheymüller. Da gibt es viele Anekdoten zu berichten.

Wenn man von Marktzeuln aus durch das sogenannte „Püeblgässla“ nach Marktgraitz wandert, fühlt man sich irgendwann in die Zeit der Romantik im 19. Jahrhundert versetzt. Ein Mühlrad dreht sich hier verträumt am Fluss, von Bäumen, Sträuchern und bunten Blumen umsäumt. Doch in Wahrheit befinden wir uns in der Gegenwart und in der Schneidmühle herrscht reger Betrieb, und das seit weit über 170 Jahren.Bis vor kurzem wurde geflößtDamals wie heute werden Baumstämme in die Mühle gebracht und dort zu allerlei Schnittholz verarbeitet.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.