Experte im Interview
Klimawandel: Die Natur ist durch den Wind
Statt Schnee und Eis bringt das Wetter aktuell zu warme Temperaturen im Landkreis Bad Kissingen.
Ju_see – stock.adobe / Grafik: Dagmar Klumb
Steffen Standke von Steffen Standke Saale-Zeitung
Bad Kissingen – Die warmen Temperaturen bringen Pflanzen und Tiere durcheinander. Franz Zang vom Bund Naturschutz sagt, wie viel das mit dem Klimawandel zu tun hat.

Mehr als 20 Grad an Silvester, ein Jahr 2022, das zusammen mit 2018 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung ist: Der Klimawandel ist da, auch in Deutschland. Die Natur reagiert verstört. Wir haben Franz Zang, Vorsitzender der Kreisgruppe Bad Kissingen des Bundes Naturschutz befragt, wie er die Veränderung besonders bei Pflanzen und Tieren wahrnimmt und warum sie nicht nur negative Effekte hat.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben