Historische Morde
Als ein Metzger in der Oberen Stadt gelyncht wurde
Hitler in Coburg
Foto: Repro
F-Signet von Wolfgang Schoberth Fränkischer Tag
Kulmbach – 1923 wird Metzger Peter Stengel von Anhängern Hitlers brutal erschlagen. In der Zeitung kein Wort dazu: Die Kulmbacher Arbeiterschaft reagiert.

Historische Mordfälle unterscheiden sich von gewöhnlichen Kriminalfällen dadurch, dass sie in ihrer Zeit besonders spektakulär waren und sich dadurch dem Gedächtnis erhalten haben, oder dass es sich um eine Bluttat aus politisch-ideologischen Motiven handelt. Unser erster Fall aus der Frühzeit der Nazi-Bewegung fällt in diese Kategorie: die Tötung eines Menschen aus Hass und Fanatismus.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.