Im Januar dieses Jahres wurde im Kreis Haßberge gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert, wie hier in Haßfurt. Bei einer Demo in Ebern kam es zu den Beleidigungen durch eine Frau, über die nun im Amtsgericht verhandelt wurde.
Anklage
„Söldnertruppe“: Frau beleidigt mehrere Polizisten
Eine 37-Jährige, die im Januar bei einer Corona-Demo in Ebern mit Polizisten zusammengerückt ist, zeigt vor Gericht keine Einsicht.
Vor dem Haßfurter Amtsgericht mussten sich drei Personen wegen verschiedener Delikte verantworten.
Gericht
Aussagen „stinken gegen Himmel“
Während einer Verhandlung vermutet der Richter die eine oder andere Lüge − teilweise wollten die Angeklagten sich gegenseitig schützen.
Ein 23-Jähriger stand wegen des Handels und Besitzes von Hasch vor dem Haßfurter Strafrichter.
Strafprozess
Drogen konsumiert? Ja. – Gedealt? Eher nein.
Hat ein 23-Jähriger aus dem Kreis Haßberge tatsächlich mit Marihuana gehandelt? Oder war es sein Cousin? Das Gericht muss einen Anklagepunkt fallen lassen.
Wie hart ein junger Mann im Januar 2022 seine Ex-Freundin angegangen ist, kann nicht mal ein Zeuge vor dem Amtsgericht Haßfurt genau beschreiben.
Verhandlung
Aus Körperverletzung wird vor Gericht Nötigung
Wie hart war sein Griff am Nacken seiner Ex-Freundin? Diese Frage konnte das Amtsgericht Haßfurt nicht klären. Wie in diesem Fall entschieden wurde.
Der tödliche Schuss auf den Hund eines Urlauber-Ehepaars in den Mainauen beschäftigt viele Menschen weit über die Region hinaus.
Erschossener Hund
Tödlicher Schuss mit langer Vorgeschichte
Der Jäger, der bei Knetzgau einen Hund getötet hat, ist kein unbeschriebenes Blatt. Er stand schon einmal vor Gericht.
Der Samstag, der 14. August vergangenen Jahres, war für einen 38-jährigen Kraftfahrer aus dem Maintal ein Schicksalstag. Mit rund 2,5 Promille Alkohol intus steuerte er in seinem VW Polo einen Haßfurter Supermarkt kurz vor Ladenschluss um 20 Uhr a...
Gerichtliche Folgen
Berufskraftfahrer wird sturzbetrunken erwischt
Ein 38-Jähriger aus dem Kreis Haßberge ist mit 2,5 Promille unterwegs. Deswegen bekommt er eine Menge Schwierigkeiten.
Cannabis rauchen, das ist in Deutschland nach wie vor illegal – ebenso illegal, wie große Mengen von dem Rauschgift zu besitzen. Das brachte einem 33-Jährigen am Haßfurter Amtsgericht jetzt eine Bewährungsstrafe ein.
Amtsgericht
Drogenbesitz bringt empfindliche Strafe ein
Zu einem Jahr Bewährungsstrafe hat das Schöffengericht einen 33-jährigen Arbeiter verurteilt. Er versuchte, Drogenbesitz schönzureden.
Ein überaus locker und schnoddrig wirkender Rentner saß am Mittwoch als Angeklagter vor Gericht.
Gerichtsverhandlung
Fahrerflucht: Rentner nimmt’s ziemlich locker
Das hat es in Haßfurt noch nicht gegeben: 72-Jähriger will 350-Euro-Geldstrafe nicht an die Caritas, sondern 500 Euro an ein Tierheim zahlen.