Zeugenaussagen
Angeklagter galt bei Landsleuten als „Verrückter“
Abdirahman J. vor Gericht: Für den Prozess um den Messerangriff in Würzburg waren 27 Verhandlungstage geplant.
Foto: Thomas Obermeier
Würzburg – Am neunten Verhandlungstag schildern Zeugen das merkwürdige Verhalten des Angeklagten. Bemerkt hatten es einige bereits lange vor der Messerattacke.

Sie hätten sich über sein seltsames Verhalten gewundert, teilweise schon lange vor der Messerattacke von Würzburg vor einem Jahr. Unter somalischen Landsleuten habe man ihn „Den Verrückten“ genannt. So schilderte es einer der Zeugen an diesem Donnerstag vor dem Landgericht Würzburg im Prozess um die Bluttat vom 25. Juni 2021.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal