Nur Indizien
Verdächtiger im Fall Strobel gegen Kaution frei
Dieses von der australischen Polizei zur Verfügung gestellte Foto zeigt die Festnahme des Verdächtigen.
Foto: WA/NSW POLICE via AAP/dpa
Würzburg – Dem Gericht waren die Beweise zu dünn, um Tobias M. bis zum Prozess im Fall Strobel hinter Gittern zu lassen. Die Anklage scheiterte mit ihrer Taktik.

Tobias M. soll sich in Australien wegen Mordes an seiner Freundin Simon Strobel vor Gericht verantworten. Am Donnerstag entschied Richterin Margaret Quinn in Sydney jedoch, den inhaftierten Familienvater aus dem Landkreis Main-Spessart bis zu einem Prozess auf freien Fuß zu setzen. Das heißt, dass der beschuldigte 42-Jährige nach Perth zurückkehren kann, wo seine Frau die ihr drittes gemeinsames Kind erwartet.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich