"Amadeus"-Premiere
Ex-Nationalspieler eröffnet Luisenburg-Festspiele
In Wunsiedel spielt Jimmy  Hartwig  in diesem Sommer die  Rolle  von  Kaiser Joseph II.
Foto: Florian Miedl
Wunsiedel – Jimmy Hartwig tauschte Platz gegen Bühne. Mit uns spricht er über die Gemeinsamkeiten von Theater und Fußball und über seinen Kampf gegen Rassismus.

William Georg Hartwig-Almer, den die meisten nur als Jimmy Hartwig kennen, kam am 5. Oktober 1954 in Offenbach als Kind einer Deutschen und eines US-Soldaten zur Welt und wuchs mit seiner Mutter beim Großvater auf. Vor dessen Schlägen flüchtete er zum Fußballspielen. Nach einer Schlosserlehre begann er seine Bundesliga-Karriere 1972 bei Kickers Offenbach. Hartwig wechselte zu 1860 München, dann zum Hamburger SV, mit dem er dreimal Deutscher Meister wurde. Seine größten sportlichen Erfolge waren 1983 der Gewinn des Europapokals der ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal