Brose Bamberg
Amiels Loblied auf den Klub, die Stadt und Fans
Oren Amiel versuchte im ersten Viertelfinalspiel gegen Berlin zu oft vergeblich seine Spieler auf dem Feld zu ordnen.
Oren Amiel versuchte im ersten Viertelfinalspiel gegen Berlin zu oft vergeblich seine Spieler auf dem Feld zu ordnen.
Foto: Tilo Wiedensohler/camera4
Bamberg – Brose-Trainer Oren Amiel will seinen Job gut machen. Doch ob es für einen Sieg am Sonntagabend in Berlin reicht? Der Coach weiß, was es braucht.

„Jeder muss bei sich selbst graben und sich selbst die richtigen Fragen stellen. Das ist die richtige Weise, wie jeder das zweite Spiel angehen sollte. Ein ganz persönliche Sache. Ich hoffe, das können wir verbessern“, schickte Oren Amiel voraus, nachdem er eine Nacht über die 89:114-Schlappe im Play-off-Auftaktspiel bei Alba Berlin geschlafen und sich seine Gedanken gemacht hatte.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal