Tennis
Krawietz-Partner zwischen Genie und Wahnsinn
Nach 101 Minuten Spielzeit war das Viertelfinal-Aus bei den Halle Open für Andreas Mies (links) und den Coburger Kevin Krawietz am Donnerstagabend besiegelt.
Foto: Jürgen Hasenkopf
Witzmannsberg – Andreas Mies begeistert im Viertelfinale beim Turnier in Halle das Publikum, zeigt aber in einigen Momenten Nerven und scheitert mit Kevin Krawietz.

An Unterhaltung mangelte es den gut 3000 Zuschauern am frühen Donnerstagabend auf Court 1 der Tennis-Anlage in Halle (Westfalen) nicht. Sie sahen ein spannendes und größtenteils spektakuläres Doppel-Viertelfinale zwischen Kevin Krawietz/Andreas Mies und Tim Pütz/Michael Venus. Für die besonderen Momente sorgte der Rheinländer Mies. Nach gelungenen Aktionen spielte der „Showman“ immer wieder mit dem Publikum und sorgte für beste Stimmung auf den Rängen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.