Geisterspiele
Ohne Zuschauer, aber mit Pauken und Trompeten
Mit Mundschutz und Handschuhen: Aaron Kühn überlässt nichts dem Zufall wenn er als Trommler bei Geisterspielen des HSC 2000 Coburg im Einsatz ist.
Hagen Lehmann, Fotomontage: Franziska Schäfer
Christoph Böger von Christoph Böger Fränkischer Tag
Coburg – Die Spieler des HSC Coburg können sich auf ihn verlassen. Aaron Kühn (13) sorgt mit seinen Kumpels für Stimmung in der HUK-Arena.

Fast auf den Tag genau vor fünf Jahren gewann der HSC Coburg sein Zweitligaspiel bei der GWD Minden mit 29:28. Eine Aktion sorgte damals für besonders viel Wirbel: Steffen Coßbau rutschte nach einem Gegenstoß in die Bande. Bevor der Coburger Linksaußen aufstehen konnte, versetzte ihm ein Mindener Fan einen Schlag mit seinem Trommelstab.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.