Oberfranken
Massencrash auf der A9
Massencrash auf A9: 17 Menschen werden verletzt
Auf der A9 kam es am Sonntag (29.05.2022) bei Streitau (Lkr. Bayreuth) in Fahrtrichtung Berlin zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut der Verkehrspolizei Hof ist der Verursacher des Unfalls ein 71-jähriger Mann, der nach dem Bindlacher Berg seinen Wagen auf der linken Spur bis auf 220 Stundenkilometer beschleunigte.
Foto: NEWS5 / Grundmann (NEWS5)
Bayreuth – Auf der A9 Bayreuth - Hof ist es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall mit mindestens zehn Fahrzeugen gekommen. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, brannte ein Auto, mehrere Menschen seien verletzt. Die Autobahn Richtung Berlin sei total gesperrt. Der ADAC forderte die Autofahrer auf, zwischen Marktschorgast und Münchberg-Süd eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge zu bilden.

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, brannte ein Auto, mehrere Menschen seien verletzt. Die Autobahn Richtung Berlin sei total gesperrt. Der ADAC forderte die Autofahrer auf, zwischen Marktschorgast und Münchberg-Süd eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge zu bilden.

Wie ein Polizeisprecher sagte, war ein Fahrzeug auf ein anderes aufgefahren; beide seien dann in andere Fahrzeuge geschleudert. Die Sperrung der Fahrbahn Richtung Norden werde sich noch länger hinziehen. Es gebe einen langen Stau. Polizei und Technisches Hilfswerk leiteten die Autos von der Autobahn.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: