Umwelt
Bayern schützt Bienen nicht schnell genug
Vor zwei Jahren wurde das Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“ in Bayern Gesetz.
Vor zwei Jahren wurde das Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“ in Bayern Gesetz.
Foto: Boris Roessler, dpa
München – Bienen-Volksbegehren: Initiatoren kritisieren, dass die bayerische Staatsregierung die formulierten Artenschutzziele nicht engagiert genug verfolgt.

Rund zwei Jahre, nachdem das erfolgreiche Bienen-Volksbegehren durch einen Beschluss im Landtag in Bayern Gesetz wurde, fordern die damaligen Initiatoren von der Söder-Regierung verstärkte Anstrengungen, um die Artenschutz-Ziele nun auch tatsächlich zu erreichen.„Wir stellen keine neuen Forderungen, wir wollen nur, dass geliefert wird, was versprochen wurde“, erklärt etwa Norbert Schäffer von Landesbund für Vogelschutz (LBV).

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal