Terror-Diplomatie
Teheran setzt Zeichen gegen Atomkontrolle
Ebrahim Raisi, Präsident des Iran
Foto: Uncredited/Office of the Iranian Presidency/AP/dpa
Teheran – Der Iran hat 27 der 40 Kameras abgestellt, mit denen sein Nuklearprogramm international überwacht wurde. Pokert das Land mit höchsten Einsatz?

Ein Arbeiter in einer iranischen Atomanlage legt zwei Schalter in einem Sicherungskasten um, worauf zwei Lampen an einer Kamera erlöschen: Aufnahmen des iranischen Fernsehens zeigten den Moment, an dem Teheran damit begann, die internationale Überwachung seines Atomprogramms abzubauen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.