Frankreich
Rechtsextreme haben einen neuen Chef
Marine Le Pen übergab die Führung an Jordan Bardella.
Foto: Lewis Joly, dpa
Birgit Holzer von Birgit Holzer Fränkischer Tag
Paris – Jordan Bardella ist neuer Präsident der größten rechtsextremen Partei Frankreichs, des Rassemblement National. Er tritt radikaler auf als seine Vorgängerin Marine Le Pen.

Er heißt nicht Le Pen, aber nun steht er auf der Bühne eines Konferenzzentrums in Paris vor den applaudierenden Parteitagsbesuchern des Rassemblement National als neuer Chef der größten rechtsextremen Partei Frankreichs, die bislang nur zwei Vorsitzende hatte: Jean-Marie Le Pen, damals noch unter dem früheren Namen Front National, und dessen Tochter Marine Le Pen, die die Partei 2018 umbenannt hat. Erstmals entstammt ein Präsident nicht mehr dem Familienclan.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.