Konflikte
Macron: Weg zwischen Dialog und Drohungen
Emmanuel Macron
Emmanuel Macron
Foto: Kay Nietfeld, dpa
Paris – Normandie-Format: Macron will am Freitag mit Putin telefonieren, um weiter als Vermittler an Deeskalation des Ukrainekonfllikts zu arbeiten.

Es gelte, mit allen – auch seinen Gegnern – offen und fordernd zugleich zu sprechen: Wann immer Emmanuel Macron in fast fünf Jahren Amtszeit diese diplomatische Devise ausgegeben hat, war das Gegenüber, auf das er sich bezog, meist Russland. Wladimir Putin, der vielleicht schwierigste dieser „Gegner“ des französischen Präsidenten, stellt auch jetzt die Bemühungen der EU-Vertreter auf die Probe, eine Rolle beim Finden politischer Konfliktlösungen zu spielen.Gespräche über DeeskalationSo galt es bereits als Achtungserfolg, dass am Mittwoch in ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal