Extremismus
Reichsbürgerszene plante „Machtübernahme“
Polizisten tragen im Rahmen einer Durchsuchung einen Karton aus einem Wohnhaus. Bei einem der größten Polizeieinsätze gegen Extremisten in Deutschland sind 25 Menschen aus der Reichsbürgerszene festgenommen worden.
Mike Müller/TNN, dpa
Stefan Lange von Stefan Lange Fränkischer Tag
Berlin – Rund 3000 Sicherheitskräfte führen in der Nacht zum Mittwoch einen größeren Schlag gegen die gewaltbereite Reichsbürgerszene aus. Bundesinnenministerin Nancy Faeser reagiert

Ein Prinz aus altem Haus als Regierungschef, eine AfD-Politikerin als Justizministerin, vielleicht noch ein Ex-Soldat als Verteidigungsminister: So haben sich Angehörige der Reichsbürgerszene offenbar den neuen deutschen Staat vorgestellt. Für die Umsetzung ihrer Allmachtsphantasien waren sie bereit, Gewalt auszuüben, und zwar so brutal, dass sie in den laufenden Ermittlungen als terroristische Vereinigung eingestuft werden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben