Brennpunkt
Schwerer Schlag gegen die Helfer in Afghanistan
Patrick mit Frauen, die bis vor kurzem noch ein Zentrum des Bildungswerks „Jesuit Worldwide Learning“ besuchen durften. Um den jungen Helfer vor Repressalien zu schützen, haben wir sein Gesicht unkenntlich gemacht.
Repro: Marion Krüger-Hundrup
Marion Krüger-Hundrup von Marion Krüger-Hundrup Fränkischer Tag
Bamberg – Die herrschenden Taliban verbieten Frauen, für Hilfsorganisationen zu arbeiten, obwohl Millionen Menschen hungern. Das Erzbistum Bamberg und das Hilfswerk der Jesuiten in Nürnberg reagieren.

Angst um das Leben seiner Schüler und um seine eigene Existenz beherrscht unseren Ansprechpartner in Afghanistan. „Nennen Sie auf keinen Fall meinen Namen und Wohnort“, fleht der Mann im Telefongespräch. Schließlich hat er hautnah miterleben müssen, wie einer seiner Arbeitskollegen von islamistischen Taliban entführt und brutal misshandelt wurde.Nennen wir ihn der Lesbarkeit halber Patrick.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.