Urlaub im Sparmodus
Stromspar-Primus in Europa ist Spanien
Zwei Frauen gehen vor einem unbeleuchteten Schaufenster entlang. Die spanische Regierung hat wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine „dringende Maßnahmen“ zur Einsparung und zur effizienteren Nutzung von Energie beschlossen.
Foto: Isabel Infantes, Europa Press/dpa
Madrid – In Spanien dürfen Räume nicht weiter gekühlt werden als auf 27 Grad. Das bekommen auch Urlaubsgäste zu spüren.

Der historische Königspalast in Madrids Altstadt liegt im Dunkeln. Die Außenbeleuchtung des Stadtschlosses, einer der meistbesuchten Attraktionen der spanischen Hauptstadt, ist abgeschaltet. Auch die prachtvolle Fassade des Königlichen Theaters wird nachts nicht mehr angestrahlt.Seit Spaniens Energiesparplan am 10. August inkraft trat, werden jeden Abend im ganzen Land Millionen Lampen ausgeknipst. Neben der Fassadenbestrahlung von öffentlichen Gebäuden muss ab 22 Uhr auch die nächtliche Schaufensterbeleuchtung der Geschäfte abgedreht werden.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.