Kurzportrait Irmtraud Fenn-Nebel
Irmtraud Fenn-Nebel
Nach dem Abitur ein Volontariat beim Fränkischen Tag gemacht – und dem Journalismus treu geblieben. Anfänglich in verschiedenen Lokalredaktionen des Fränkischen Tags quer durch Ober-, Mittel- und Unterfranken im Einsatz gewesen, später die Anzeigenredaktion aufgebaut, zuständig für BAMBERG Stadt&Land und weitere Projekte. Seit 2005 als Redakteurin und Reporterin für (über-)regionale Themen in der Zentralredaktion zuständig. Schreibt am liebsten Glossen und Reportagen nah am Menschen. Organisatorin der Telefonaktionen/Leser-Experten-Runden zu Themen von Geld bis Gesundheit.
Kontakt zu Irmtraud Fenn-Nebel

E-Mail: i.fenn-nebel@infranken.de


Artikel von Irmtraud Fenn-Nebel
Die Schilddrüse liegt unterhalb des Kehlkopfes im vorderen Bereich des Halses. Funktioniert sie nicht richtig, kann sie ganz verschiedene Krankheiten und Beeinträchtigungen auslösen.
Telefonaktion
Zwischen Krebs und kalten Knoten
Krankhafte Veränderungen des Organs haben vielfältige Auswirkungen. Zwei Fachärzte klärten betroffene Leser auf.
Zur Diagnose einer möglichen Schilddrüsen-Fehlfunktion kommt auch Ultraschall zum Einsatz.
Telefonaktion
Schilddrüse: Leser fragen, Experten antworten
Die Diagnose und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen stehen im Mittelpunkt unseres Leserforums am Dienstag, 23. November.
Schon vor drei Wochen verzeichnete Ebern einen massiven Ansturm auf das Impfen. Der Landkreis habe zu langsam reagiert. Diese Kritik von Knetzgaus Bürgermeister Stefan Paulus erneuerte auch der Eberner Bürgermeister Jürgen Hennemann.
Krisengespräche
Ruf: Mehr Dampf beim Impfen
Bürgermeister, Landkreis und Ärzte setzen sich zusammen. Noch mehr Sondertermine müssen her. Jetzt.
Clara Gerber (links) und ihre Tochter Heike Schleicher   sind ein eingespieltes Team.  Sie verkaufen mit Herz und Seele Brautmode.
Serie: Lebenswege
In ihrem Geschäft werden Träume erfüllt
Clara Gerber und ihre Tochter Heike Schleicher führen einen Brautsalon. Sie sind immer nah an der Mode – und nah an den Menschen.
In der Pandemie hat der Druck auf Kinder und Jugendliche zugenommen. Es gibt psychische Erkrankungen. Im Landkreis schlägt sich Corona auch auf den Jugendhilfehaushalt nieder.
Jugendhilfe
Coronastress kostet Geld
1,17 Millionen Euro mehr muss der Landkreis für die Jugendhilfe einplanen. Schon wenige Kinder im Heim treiben die Kosten hoch. Eltern überfordert.
Im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken wird demnächst die zweite Station komplett für Corona-Kranke vorgehalten. Auch wegen vieler Durchfallerkrankungen ist man hier schon an der Grenze.
Inzidenz über 300
Kreis Haßberge neuer Corona-Hotspot
Die vierte Welle hat den Landkreis voll im Griff. Und auch auf den Intensivstation im Haßfurter Krankenhaus spitzt sich die Lage zu.
Das neue, moderne Software-Zentrum von Medatixx an der Kronacher Straße in Bamberg
Cyberattacke
Hacker greifen Bamberger Arztsoftware an
Die Bamberger Firma Medatixx ist Opfer von Hackern geworden. Betroffen ist auch das Klinikum. Was Patienten über ihre Daten jetzt wissen müssen.
So könnte es im  Rentweinsdorfer „Dorfladen“ (im Bild der Emmas Tag- und Nachtmarkt im thüringischen  Altengottern) bald aussehen: Regale mit – auch frischen und regionalen – Waren. Zutritt und bezahlen funktionieren digital.
Digitaler Dorfladen
Rentweinsdorf: Bald einkaufen rund um die Uhr?
In dem kleinen Ort im Landkreis Haßberge könnte ein „Emmas Tag- und Nachtmarkt“ entstehen. Eine große Hürde könnte das Projekt aber noch verhindern.
Britta Merkel (im Vordergrund)  engagiert sich für die Kastration frei lebender Katzen, um deren ungehinderte Vermehrung einzudämmen.
Katzenkastration
Mit Kastration gegen das Leid der Straßenkatzen
Die Tierschutzinitiative Haßberge hat 13 Jahre für die Kastration von Straßenkatzen gesorgt. Jetzt will sie die Kommunen in die Pflicht nehmen.
Mirco Franz hatte keinen leichten Start mitten im Coronajahr 2020. Doch erhielt an seinem Traum vom eigenen Geschäft fest und etablierte eine Gärtnerei mit einem speziellen Sortiment.
Serie: Lebenswege
Ein Mann mit grünem Herzblut
Mirco Franz ist Gärtner aus Leidenschaft. Mit 25 Jahren hat er den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt.
mehr lesen