Kurzportrait Matthias Litzlfelder
Matthias Litzlfelder
Seit 2005 Mitglied der Redaktion. Die journalistische Ausbildung erhielt der gebürtige Bamberger über das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München. Er konnte dabei unter anderem Redaktionsluft bei der „Süddeutschen Zeitung (SZ)“ in München und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)“ in Frankfurt schnuppern. Nach seinem Volontariat in Würzburg startete er als FT-Redakteur für regionale Themen in der Bamberger Zentrale. Zuvor hatte er an der Universität Bayreuth Rechtswissenschaften studiert und im Rahmen des anschließenden Referendariats im OLG-Bezirk Bamberg unter anderem Stationen bei Landgericht, Staatsanwaltschaft, Regierung, Landratsamt, Anwaltskanzlei und in der Rechtsabteilung eines international tätigen Herstellers von Kugellagern absolviert. Vor dem Beginn seiner FT-Tätigkeit arbeitete der Volljurist in der Versicherungswirtschaft. Seine journalistischen Schwerpunkte liegen in den Themen Wirtschaft, Finanzen, Verbraucher, Datenanalyse und Region Franken.
Kontakt zu Matthias Litzlfelder

E-Mail: m.litzlfelder@fraenkischertag.de


Artikel von Matthias Litzlfelder
So hätte das geplante „Philosophenviertel“ aussehen sollen. Ob es realisiert wird, erscheint nun wieder fraglich.
Schock-Nachricht
Das Forchheimer Philosophenviertel wackelt
Die Stadt Forchheim verliert anscheinend die Geduld mit dem Investor. Weil bisher nichts passierte, soll der Bebauungsplan aufgehoben werden.
Ein letzter Blick zurück: Die Soccerhalle wird nun definitiv nicht mehr als  Interimslösung für Forchheims Kulturschaffende umgebaut werden.
Raumnot
Stadtrat: endgültiges Aus für Kulturhalle
Noch einmal hätte der Stadtrat die Gelegenheit gehabt, die Soccerhalle für Veranstaltungszwecke umbauen zu lassen. Die Mehrheit war dagegen.
So ähnlich wie in dieser Bildmontage muss man sich Windräder im Norden der Marktgemeinde Eggolsheim (hier Götzendorf) vorstellen.
Suche nach Windrad-Flächen
Regionalplan  Bürgerprotest hatte im vergangenen Jahr die Windkraftpläne in Eggolsheim durchkreuzt. Jetzt kommt das Thema erneut auf den Tisch. Und nicht nur in der Marktgemeinde tut sich etwas.
So ähnlich wie in dieser Bildmontage muss man sich Windräder im Norden der Marktgemeinde Eggolsheim (hier Götzendorf) vorstellen.
Handeln gefordert
Neue Suche nach Windrad-Flächen im Kreis Forchheim
Bislang ist die Anlage in Kasberg die einzige im Landkreis. Doch jetzt sollen neue Windkrafträder entstehen. Berlin und München zwingen zum Handeln.
Am Freitag treffen sich  hier die Mitglieder der SpVgg Jahn Forchheim zu ihrer Jahreshauptversammlung – sicherlich zum letzten Mal an diesem Ort.
Verhandlungsstart
Philosophenviertel: Das Ende der Jahn-Halle
Mit dem Baustart für das Philosophenviertel wird die Kulturstätte verschwinden. Investor Friedrich Scheck verhandelt in dieser Woche mit Baufirmen.
Der Blick in den Sudkessel kann die Frage nach dem Rekord nicht beantworten. Aber für Braumeister Matthias Witzgall in Schlammersdorf zählt eigentlich nur eines: Ein perfektes Bier zu brauen.
Brauereidichte
Hallerndorf und die Frage nach dem Bier-Rekord
Die Gemeinde im Aischgrund glänzt mit sieben Bier-Marken. Hat sie damit bei der höchsten Brauereidichte der Welt den Rekordhalter Aufseß eingeholt?
Besser, wenn sich der Zähler nicht so schnell dreht. Denn der Preis für Strom wird im neuen Jahr überall teurer.
Kosten in Forchheim
Strompreis nicht zu halten: Das droht jetzt
Auch im Landkreis Forchheim müssen sich die Kunden auf kräftig steigende Preise einstellen. Was die Versorger aktuell planen.
Angenehme Wassertemperaturen gibt es immer noch in den Bädern der Region – hier das Forchheimer Königsbad.
Forchheims Bäder
Trotz Energiekrise: Bibbern muss niemand
Auch wenn überall gespart wird, bleiben die Hallenbäder in der Region Forchheim offen. Ein Überblick über Öffnungszeiten und Wassertemperaturen.
Das Kolpinghaus im südlichen Stadtkern ist nur eines von  drei großen Forchheimer Gebäude-Sanierungsprojekten.
Kolpingshaus
Sanierung wird richtig teuer
Für die geplante Sanierung und Erweiterung des Kolpinghauses wurden erstmals Kosten und Zeitplan genannt. Das ruft erneut die Kritiker auf den Plan.
Thomas Rittmayer aus Aisch ist nur einer, der für Rittmayer-Bier im Aischgrund steht.  Da kommt es schon mal zu Verwechslungen.
Es passiert ständig
Kuriose Verwechslungen beim Rittmayer-Bier
Wer im Aischgrund ein Rittmayer-Bier trinken möchte, wird leicht verwirrt. Den Namen gibt es dort gleich dreimal. Das führt zu amüsanten Geschichten.
Matthias Litzlfelder
Es kommentiert
Matthias Litzlfelder
Brennholz
Ein stinkender Winter ist zu befürchten
Der Ansturm auf Brennholz lässt nichts Gutes erahnen, sagt unser Kommentator Matthias Litzlfelder.
Auf dem Gelände des Brennholzhändlers Messingschlager in Birkenreuth liegt noch Holz zum Verkauf, es handelt  sich hierbei zumeist um Weichholz.
Teure Mangelware
Was Forchheimer beim Holzkauf bedenken sollten
Nicht nur der Preis ist gestiegen, auch fertiges Holz ist inzwischen nur schwer zu bekommen. Händler in der Region haben aber einen brandheißen Tipp.
mehr lesen