Pandemiefolgen
Corona verletzt Körper und Seele von Kindern
Die Grünen haben eine Fachdiskussion im Münchener Landtag organisiert, weil viele Kinder und Jugendliche sich durch die Corona-Pandemie psychisch schwer belastet fühlen.
Die Grünen haben eine Fachdiskussion im Münchener Landtag organisiert, weil viele Kinder und Jugendliche sich durch die Corona-Pandemie psychisch schwer belastet fühlen.
Foto: Nicolas Armer, dpa
München – Corona-Pandemie hat Kindern und Jugendlichen psychisch schwer zugesetzt – welche Gruppen betroffen sind und wie echte Hilfe unnötig erschwert wird.

Die Fakten klingen besorgniserregend: Fast jedes dritte Kind leidet im Zug der Corona-Pandemie unter psychischen Auffälligkeiten, hat die Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf in einer Studie festgestellt. Auch depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden von Antriebslosigkeit bis zu Bauchschmerzen haben zugenommen. Die Krankenkasse DAK hat im zweiten Lockdown acht Prozent mehr Kinder und Jugendliche in stationärer psychiatrischer Behandlung registriert. Die Zahl Minderjähriger mit massivem Übergewicht sei im Jahresvergleich sogar um 60 Prozent gestiegen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren