Schulfest
Kleine Ballhelden sammelten fleißig Spendengelder
Kicken für Kinder in Not – da waren die Grundschüler mit Begeisterung dabei.
Kicken für Kinder in Not – da waren die Grundschüler mit Begeisterung dabei.
Foto: privat
Johannisthal – Die Schüler der Grundschule Johannisthal-Schmölz feierten mit ihren Eltern und Lehrern ihr Schulfest, das auch den Abschluss der Projekttage „Gesund!...

Die Schüler der Grundschule Johannisthal-Schmölz feierten mit ihren Eltern und Lehrern ihr Schulfest, das auch den Abschluss der Projekttage „Gesund! Nachhaltig! Fit! Und dabei Gutes tun.“ darstellte.

Die Kinder nahmen an diesem sportlichen Nachmittag an der Spendenaktion „BallHelden – Kicken für Kinder in Not“ teil. Die BallHelden-Aktion ist eine Initiative des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) und des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) und steht unter der Schirmherrschaft des bayerischen Kultusministeriums.

An verschiedenen Stationen rund um den Fußball sammelten die Kinder fleißig Punkte, die dann von ihren Sponsoren in eine Geldspende umgewandelt wurden. Durch den Einsatz der

Kinder werden so soziale Projekte im In- und Ausland unterstützt. Ein Teil des erspielten Geldes kommt beispielsweise der Hilfsaktion „Roman“, die vom VfR Johannisthal ins Leben

gerufen wurde, zugute. So dribbelten und passten alle fleißig, bastelten Fanartikel, übten Fangesänge und tanzten zur BallHelden-Hymne. Bei Mannschaftsspielen zeigten die Kinder viel Geschick und Ausdauer mit dem Ball. Beide ortsansässigen Fußballvereine, der VfR und die TSF standen den kleinen Ballhelden dabei hilfreich zur Seite. Ein Highlight war die

Torschussgeschwindigkeitsmessmaschine, die Lorenz Richter zur Verfügung stellte.

Der Elternbeirat der Schule trug in besonderer Weise zum Gelingen des Festes bei. Mit Kaffee und Kuchen, aber auch Deftigem vom Grill war für das leibliche Wohl der kleinen und großen Gäste bestens gesorgt.

An diesem etwas feuchten, aber gelungenen Tag mit viel Bewegung und Spaß konnte letztendlich eine ansehnliche Summe für den guten Zweck erspielt werden. red