Streit in Bamberg
Bahnausbau: Milliardenprojekt droht Verspätung
Beginnt die Bahn 2023 wie vorgesehen mit dem Ausbau durch Bamberg? Der schleppende Verlauf der Bürgerbeteiligung weckt Zweifel daran.
Beginnt die Bahn 2023 wie vorgesehen mit dem Ausbau durch Bamberg? Der schleppende Verlauf der Bürgerbeteiligung weckt Zweifel daran.
Foto: Grafik: Micho Haller
Bamberg – Die Bahn will 2023 mit dem Ausbau der viergleisigen Trasse beginnen. Doch noch fehlen Voraussetzungen. Und es gibt Krach um die Geisfelder Straße.

Ist es eine gute oder eine schlechte Nachricht für Bamberg? Die Bahn bleibt bei den Plänen für den sechs Kilometer langen Streckenabschnitt durch Bamberg möglicherweise hinter ihren eigenen Zielen zurück. Das könnte bedeuten, dass sich das Milliardenprojekt nach hinten verschiebt, wie die Stadt mutmaßt.   Lesen Sie auch: Noch im Frühling dieses Jahres hatte Projektleiter Alfons Plenter 2023 als Termin für den Start des Goliathvorhaben durch Bamberg genannt. Geht es nach der Bahn, wird das Verkehrsunternehmen Anfang 2023 im Gleisdreieck damit beginnen, die Lokschuppen abzubrechen und ein 857 Meter langes ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren