Viele Verletzte
Blitzeis fordert Notaufnahme am Klinikum Bamberg
Blitzeis sorgte auch am Dienstagmorgen für Sturzgefahr in den Bamberger Straßen.
Ronald Rinklef
Stefan Fößel von Stefan Fößel Fränkischer Tag
Bamberg – Glatte Straßen sorgen für einige Stürze. Ein Bamberger Arzt beklagt Versäumnisse bei Hausbesitzern, die nicht streuen, und auch bei der Stadt.

Auch am Dienstagmorgen sorgte überfrierende Nässe für Glätte – nicht zuletzt auf Gehwegen. „Die Straßen sind zwar mit Salz versorgt, aber die Gehwege wurden vernachlässigt. So war es richtig gefährlich, über die Marienbrücke zu gehen“, beklagt der Bamberger Allgemeinarzt Dr. Ernst Trebin. Er hat unter anderem von einem schwer gestürzten Postboten gehört. „Es sind vor allem die Hausbesitzer, die ihrer Pflicht zu streuen nicht nachkommen. Aber auch die Stadt vernachlässigt ihre Aufgaben“, sagt Trebin.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben