Historisch schlecht
CSU: Die Gründe für das Wahl-Debakel
Das historische schlechte CSU-Ergebnis  hat auch Ministerpräsident Markus Söder ernüchtert.
Das historische schlechte CSU-Ergebnis hat auch Ministerpräsident Markus Söder ernüchtert.
Foto: Sven Hoppe, dpa
Bamberg – Ein Politologe erklärt, warum sich die CSU an Ergebnisse unter 40 Prozent gewöhnen muss - und welche Fehler Markus Söder im Wahlkampf gemacht hat.

Ulrich Sieberer ist Professor für empirische Politikwissenschaft an der Universität Bamberg. Im Interview analysiert er das Abschneiden der Parteien in Bayern und der fränkischen Kandidaten.  Das Ergebnis der CSU ist historisch schlecht. Trägt daran nur ein glückloser Kandidat Schuld? Ulrich Sieberer: Armin Laschet hatte seinen Anteil am Unionsergebnis. Aber die CSU macht es sich zu einfach, wenn sie alle Schuld auf ihn schiebt. Das wird dem Ergebnis nicht gerecht. Welche Fehler hat Söder begangen? Auch er blieb eine programmatische Antwort auf die Frage schuldig, warum man dieses Mal die CSU wählen ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren