FT-Interview
Corona und die Spätfolgen
Langes Leiden an Covid
Die Deutsche Rentenversicherung erwartet eine steigende Zahl an Reha-Fällen wegen Post- oder Long-Covid.
Foto: Uwe Anspach/dpa
Bamberg – Eine Corona-Erkrankung verläuft meist milde. Das schließt jedoch weder Post-, noch Long Covid aus. Den Unterschied erklärt ein Bamberger Chefarzt.

Prof. Dr. Herwig Strik, Chefarzt der Neurologischen Klinik der Sozialstiftung, hat in seiner Abteilung, aber auch im Zuge interdisziplinärer Behandlungen und Besprechungen mit Long-Covid- und Post-Covid Patienten zu tun. Post-Covid und Long-Covid wird im Sprachgebrauch der Laien oft gleichgesetzt. Handelt es sich tatsächlich um ein und dasselbe? Herwik Strik: Nein, das tut es in der Tat nicht. Von Long-Covid spricht man, wenn Beschwerden nach dem akuten Stadium weiterhin und etwa ab vier Wochen andauern. Post-Covid wiederum ist alles nach ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal