Kulturereignis
Bamberger Kurzfilmtage: Ein Festival für die Sinne
Katharina Breinbauer und Mariya Zoryk haben die Bamberger Kurzfilmtage erneut auf die Beine gestellt.
Sebastian Quenzer
F-Signet von Julian Megerle Fränkischer Tag
Bamberg – Die 33. Bamberger Kurzfilmtage locken vom 23. Januar bis zum 5. Februar. Ein Festivalcafé in einem ehemaligen Erotikshop soll zentraler Treffpunkt werden.

Eines ist schnell klar: Sie sind ein eingespieltes Team, das die große Leidenschaft für das Kurzfilmfestival verbindet. Katharina Breinbauer und Mariya Zoryk sind zum zweiten Mal die Festival- bzw. Programmleiterinnen der Bamberger Kurzfilmtage. Es ist die Ausgabe 33, um genau zu sein, die am 23. Januar ihren Auftakt im Odeon feiert.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.