Neu in Bamberg
Drei Göttinnen kämpfen gegen toxische Männlichkeit
Katharina Brenner, Marie-Paulina Schendel und Clara Kroneck (v. l.) in „Gott ist drei Frauen“
Bamberg – Am ETA-Hoffmann-Theater in Bamberg feiert „GI3F“ Premiere. Regisseur Jakob Weiss denkt darin über das Verhältnis der Geschlechter nach.

Seit 300 000 Jahren gibt es den Homo sapiens auf der Erde. Eines ist klar: Wir haben das hier ganz schön vermasselt. Die Inszenierung „GI3F (Gott ist drei Frauen)“ von Regisseur und Bühnenbildner Jakob Weiss, die am vergangenen Freitag ihre Premiere im Bamberger ETA-Hoffmann-Theater feierte, fragt: Ist es die Menschheit wirklich wert, die Welt weiter zu bewohnen?

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal