In Röbersdorf
Hotel auf der Kippe: Ist ein Golfcart die Rettung?
Wenn ein Hotelgast die Transportmöglichkeit mit dem Golfcart wünscht, chauffiert Birgit Wurm mit „Herbie 53“ persönlich.
Foto: Bertram Wagner
F-Signet von Bertram Wagner Fränkischer Tag
Röbersdorf – Not macht erfinderisch. Wie wahr diese alte Weisheit ist, zeigt sich an der Situation des Hotels Wurmin Röbersdorf.

Nachdem in den letzten Jahren bereits Baumaßnahmen an der Hauptstraße von beiden Ortseingängen her stattfanden, ist das Familienunternehmen Wurm seit Anfang August nach dem kompletten Abriss einer Brücke von der östlichen Zufahrt von der Außen-, also der Gäste-Welt, abgeschnitten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.