Bambergs Highlights
Tag des offenen Denkmals: Zeitreise vor der Haustür
In der Bamberger Domhütte waren auch die kleinen Besucher ganz nah dran und voll bei der Sache, als Steinmetz Sven Hanlein seine Arbeit erklärte.
Foto: Julian Megerle
Bamberg – Was man am Tag des offenen Denkmals in Bamberg entdecken konnte und welche Wünsche noch offen sind.

Der Blick vom hölzernen Balkon der alten Hofhaltung schweift über das historische Museum hinüber zum Wahrzeichen der Stadt: Der Dom reckt teils eingerüstet seine vier Türme in den herbstlichen Himmel. „Am linken vorderen Turm lässt sich gut erkennen, wie wir mittels Flächenlaser den Stein von den Folgen der Witterung befreit haben“, erklärt Sven Hanlein den 20 interessierten Gästen. Eine recht aufwendige, aber materialschonende Technik, um den Sandstein zu erhalten.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.