Auszeichnung
Kultur als Königsweg zur Inklusion
Die Band „Sleeping Ann“ steht beispielhaft für Konzept und Praxis der jetzt mit dem Förderpreis der Stadt Bamberg ausgezeichneten Kulturfabrik.
Die Band „Sleeping Ann“ steht beispielhaft für Konzept und Praxis der jetzt mit dem Förderpreis der Stadt Bamberg ausgezeichneten Kulturfabrik.
Foto: Anna Scheld/Archiv
Bamberg – Der Kulturfabrik (Kufa) in der Ohmstraße wurde der Förderpreis der Stadt Bamberg verliehen.

Ein Projekt mit Vorbildcharakter wurde von diversen Rednern jetzt im Hegelsaal gewürdigt. Denn die „Kufa – Kultur für alle“ der Lebenshilfe sei als inklusive Kunst- und Kulturinstitution bundesweit einmalig. Das meinte in seiner Laudatio nicht nur Jan Burdinski, Impresario des Fränkischen Theatersommers und auf vielfältige Weise mit der Kufa verbunden, die aus einer ehemaligen Farbenfabrik („Farben Gnatz“) in der Ohmstraße entstanden ist und im November 2019 ihren Betrieb aufgenommen hat.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren