Fußball
4:0 in Cham: FC Eintracht setzt ein Statement
Der Treffer zum 3:0 für den FC Eintracht Bamberg gegen Cham: Nachdem Franz Helmer mehrere Verteidiger hat stehen lassen, bediente er seinen Sturmpartner Jakob Tranziska (nicht im Bild) am langen Pfosten.
Der Treffer zum 3:0 für den FC Eintracht Bamberg gegen Cham: Nachdem Franz Helmer mehrere Verteidiger hat stehen lassen, bediente er seinen Sturmpartner Jakob Tranziska (nicht im Bild) am langen Pfosten.
Foto: FC Eintracht Bamberg
Bamberg – Nicht nur gewonnen, sondern dabei auch formvollendete Tore geschossen: In der Bayernliga spielt der FCE den ASV Cham über weite Strecken an die Wand.

Die weite Fahrt hat sich gelohnt: Nach insgesamt 400 Kilometern auf dem Tacho hat der FC Eintracht Bamberg nach der Rückkehr vom ASV Cham (4:0) drei Punkte mehr auf dem Bayernliga-Konto. In der ersten Hälfte sind die Hausherren gegen den FCE und seine Spielfreude machtlos, in sieben Minuten treffen die Gäste drei Mal – und verwalten nach dem Seitenwechsel das Ergebnis im Stile eines Spitzenteams.„Die erste Halbzeit war brutal gut. Die Jungs haben all das umgesetzt, was wir gefordert hatten. Die zwei Treffer in nur drei Minuten spielen uns natürlich in die Karten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren