EM-Bilanz
Stars gehen leer aus – die Teams holen Medaillen
Bei (von links) Justus Hollatz, Niels Giffey, Christian Sengfelder, Andreas Obst, Johannes Thiemann und Daniel Theis herrscht Riesenfreude, als der Sieg über Polen im Spiel um Platz 3 feststand.
Foto: Bertram Wagner
Berlin – Die EM zeigt, dass nicht einzelne Stars Titel gewinnen, sondern die beste Mannschaft. Die heißt wieder einmal Spanien. Deutschland landet auf Platz 3.

Keiner der NBA-Stars Luka Doncic, Giannis Antetokounmpo, Nikola Jokic und Domantas Sabonis hat die am Sonntag zu Ende gegangene Basketball-Europameisterschaft bis zum Ende beeinflusst. Keiner des Quartetts erreichte das Halbfinale. Am Ende der 18 EM-Tage stand die beste Mannschaft auf dem Podium in Berlin ganz oben. Die hieß wieder einmal Spanien.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.