Basketball
Brose Bamberg geht die Puste aus
Die 29 Punkte des besten Bambergers, Christian Sengfelder (vorne), reichten nicht zum Heimsieg über Alba Berlin.
Die 29 Punkte des besten Bambergers, Christian Sengfelder (vorne), reichten nicht zum Heimsieg über Alba Berlin.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Beim 101:89-Sieg in der Brose-Arena ist Alba Berlin das homogenere Team. Bei den Franken überzeugen die Deutschen, aber nur ein US-Amerikaner.

Als die Fans in der Pause zwischen dem dritten und vierten Viertel gebeten wurden, ordentlich Lärm zu machen, kamen sie dem gerne nach. Bis dahin hatten sie eine attraktive Basketballpartie zwischen dem Bundesliga-Tabellenführer Brose Bamberg und dem deutschen Meister Alba Berlin gesehen, bei der beim Stand von 63:71 aus Bamberger Sicht noch alles möglich war. Also trieben sie den Dezibelmesser auf den Wert von 106.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren