Basketball
Brose-Physio: Terminhatz ist für Profis zumutbar
Brose-Physiotherapeut Stefan Dall legt Flügelspieler Trevis Simpson einen Tapeverband an.
Brose-Physiotherapeut Stefan Dall legt Flügelspieler Trevis Simpson einen Tapeverband an.
Foto: Peter Seidel
Bamberg – Sechs Spiele binnen 17 Tagen: Auf die Profis von Brose Bamberg kommt rund um den Jahreswechsel ein kräftezehrendes Programm zu.

Nur eine Partie pro Woche – das war der geruhsame Rhythmus für die Basketballer von Brose Bamberg im bisherigen Saisonverlauf. Doch „zwischen den Jahren“ ändert sich die Schlagzahl drastisch. Sechs Spiele binnen 17 Tagen sieht der Bundesliga-Spielplan vom 23. Dezember bis zum 8. Januar für die Mannschaft des neuen Trainers Oren Amiel vor. Nicht nur der mentale Druck ist nach zuletzt vier Niederlagen in Folge gewachsen, auch körperlich ist die Belastung für die Spieler so hoch wie noch nie in dieser Saison.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter