Basketball
Brose Bamberg hofft auf Zuschauer im Frankenderby
Brose-Cheftrainer Oren Amiel (links) und Geschäftsführer Philipp Galewski standen am Donnerstagabend den Bamberger Anhängern beim virtuellen Fantalk  Rede und Antwort.
Foto: Bertram Wagner
Bamberg – Geschäftsführer Galewski und Trainer Amiel beantworteten im Fantalk Fragen der Anhänger. Diese könnten bald selbst wieder in der Halle sein.

Die Heimspiele gegen Medi Bayreuth und den FC Bayern München mussten die Bamberger vor trostloser Geisterkulisse bestreiten, für das dritte bayerische Derby gegen s. Oliver Würzburg am kommenden Mittwoch (19 Uhr) gibt es nun neue Hoffnung. „Wir haben die Hoffnung, dass sich Bayern sehr schnell dazu durchringen wird, Zuschauer zuzulassen“, sagte Brose-Geschäftsführer Philipp Galewski am Donnerstagabend beim virtuellen Fantalk des Klubs.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal