Fußball-Bezirksliga
SV Merkendorf nach Fehlstart: Was nun, Herr Esen?
Vor dieser Saison von der SG Eltmann gekommen, wartet Spielertrainer Erkan Esen mit dem SV Merkendorf noch auf die ersten Punkte in der Bezirksliga West. Am Sonntag (15 Uhr) geht es zu Hause gegen den Aufsteiger TSV Staffelstein.
Foto: sportpress
Merkendorf – Nach drei Spielen ist der SVM noch ohne Punkt: Spielertrainer Erkan Esen kennt aber die Gründe – und verfällt noch lange nicht in Panik.

Dass keine einfache Mission auf ihn warten würde, das wusste Erkan Esen, als er beim SV Merkendorf für diese Saison als Spielertrainer zugesagt hatte. Der Verein befindet sich nach neun mitunter sehr erfolgreichen Bezirksliga-Jahren aktuell in einem großen Umbruch. Während Leistungsträger wie Christoph Rosenberger (TSV Breitengüßbach) den Verein verlassen haben, musste Esen zu Beginn der Saison acht Neuzugänge integrieren – allesamt aus unterklassigen Ligen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich