Trotz Behinderung
Klettern: Ohne Rollstuhl auf den Zuckerhut
Ob Surfen in Australien, ein Matschrennen in den Niederlanden oder Klettern am Zuckerhut in Brasilien: Johannes Grasser beweist, dass seine schwere Behinderung ihn nicht von großen Abenteuern abhält.
Foto: privat/Archiv
Bamberg – Als Tetraspastiker sollte Johannes Grasser seinen Rollstuhl nicht verlassen können. Bald will er den Zuckerhut in Brasilien besteigen. Wie geht das?

Abenteuer hat Johannes Grasser in seinem Leben schon zuhauf erlebt: Surfen vor der französischen Küste zum Beispiel, und mit Freunden bei einem Hindernisrennen durch den Matsch robben. Dass der gebürtige Bamberger das kann, ist aber keine Selbstverständlichkeit. Als Tetraspastiker mit der schlimmsten Form müsste der 33-Jährige dauerhaft auf seinen Rollstuhl und fremde Hilfe angewiesen sein. Aber durch hartes und kontinuierliches Training seit frühester Kindheit ist er heute in der Lage, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.