Tennis
„Mister Tennis“ geht in Ruhestand
dirks1
Foto: Privat/Archiv
Bamberg – Nach 42 Jahren ist Schluss: Klaus Dirks hängt seinen Schläger an den Nagel. An der Entwicklung des Sports in der Region hatte er großen Anteil.

Für den Tennissport in Stadt und Landkreis Bamberg war Klaus Dirks eine Art Entwicklungshelfer: Seit 1980 trainierte der Pettstadter in unterschiedlichen Vereinen, gründete teilweise die Abteilungen und legte auch beim Platzbau oft selbst Hand an. Ein Fundament für viele Tennisclubs, das auch heute noch den Bestand sichert.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.