Zuckerhut-Projekt
Trotz Behinderung: Das Glück wartet am Gipfel
ipiccy_image (18)
Foto:
Tobias Schneider von Tobias Schneider Fränkischer Tag
Bamberg – Eigentlich auf einen Rollstuhl angewiesen, hat Johannes Grasser den Zuckerhut in Brasilien bestiegen. Ohne fremde Hilfe wäre dieses weltweit wohl einmalige Abenteuer aber undenkbar gewesen.

Entkräftet, ausgezehrt und trotzdem überglücklich: Johannes Grasser hat vor wenigen Tagen mit der Besteigung des Zuckerhuts in Brasilien einen seiner großen Lebensträume verwirklicht – begleitet von Helfern, einer Bergführerin und einem Kamerateam. Das Besondere an dieser Leistung: Der Bamberger leidet seit Geburt an einer beinbetonten Tetraspastik, ist im Alltag auf einen Rollstuhl und helfende Hände angewiesen. Davon lässt sich der 33-Jährige aber nicht unterkriegen. Über sein bewegtes Leben, das stundenlange Training und die Tücken ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.