Pandemie-Folgen
So will Bamberg Kindern in der Krise helfen
Mit der Plattform „Klärwerk“ soll die Suche nach Angeboten für Kinder und Jugendliche, die gerade in der Pandemie Schwierigkeiten haben, erleichtert werden.
Mit der Plattform „Klärwerk“ soll die Suche nach Angeboten für Kinder und Jugendliche, die gerade in der Pandemie Schwierigkeiten haben, erleichtert werden.
Foto: Christophe Ena/AP/dpa
Bamberg – Die Pandemie hinterlässt bei Kindern und Jugendlichen Spuren, sagt Therapeut Christoph Treubel. Eine Webseite soll die Suche nach Hilfe erleichtern.

Die Corona-Krise hat Auswirkungen auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Um ihnen zu helfen und um Eltern, aber auch Pädagogen und Betreuungskräften Unterstützungsangebote an die Hand zu geben, hat das Amt für Inklusion der Stadt Bamberg gemeinsam mit Christoph Treubel (42), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in Bamberg, und Sozialreferent Jonas Glüsenkamp (Grünes Bamberg) und dem Amt für Inklusion die Plattform „Klärwerk“ ins Leben gerufen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter