Facebook-Affäre
Jetzt wackelt der CSU-Thron in Bamberg
Wolfgang Heim und Florian Köhn stehen auch in den eigenen Reihen  in der Kritik.
Foto: Grafik Micho Haller
Bamberg – Die verbalen Entgleisungen auf Facebook von Wolfgang Heim und Florian Köhn haben ein parteiinternes Nachspiel.

Die Entschuldigungen von Wolfgang Heim, dem Kreisvorsitzenden der Bamberger CSU und dem Geschäftsführer der CSU Bamberg, Florian Köhn, haben nichts genützt – eher im Gegenteil: Sie haben die Debatte um das Welt- und Menschenbild führender Bamberger CSU-Politiker zusätzlich angeheizt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich