Rathaus-Skandal
Bonuszahlungen: 100 Fälle, 500 000 Euro
Nach Abzug der Fälle unter der „Bagatellgrenze“ von 1000 Euro geht es bei den im Raum stehenden Rückzahlungen immer noch um eine halbe Million Euro.
Nach Abzug der Fälle unter der „Bagatellgrenze“ von 1000 Euro geht es bei den im Raum stehenden Rückzahlungen immer noch um eine halbe Million Euro.
Foto: Grafik Micho Haller
Bamberg – Die Stadt Bamberg steht vor einem Berg von beanstandeten Zulagen von Beamten. Nicht in jedem Fall scheint das Rückfordern der Gelder wirtschaftlich.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt noch immer wegen des Verdachts der Untreue gegen Verantwortliche im Bamberger Rathaus– da geht der interne Aufarbeitungsprozess in die nächste heikle Phase. Im Personalsenat wurden Stadträte jetzt mit einer Liste von annähernd 300 Fällen kritischer Gehaltszahlungen konfrontiert, aus denen eine Rückforderungspflicht der Stadt gegenüber den Beschäftigten erwachsen könnte. Die aus Sicht der Gutachter rechtswidrigen Überstundenpauschalen von Angestellten sind dabei noch nicht enthalten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren