Verkehrschaos befürchtet
Fridays for Future ziehen wieder durch Bamberg
Der Demonstrationszug setzte sich am Bahnhof in Bewegung und machte sich auf den Weg zum Maxplatz.
Marion Krüger-Hundrup
Marion Krüger-Hundrup von Marion Krüger-Hundrup Fränkischer Tag
Bamberg – Zum ersten Mal fand der „globale Klimastreik“ von Fridays for Future zusammen mit Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi statt. Die Stadtbusse blieben im Depot. Ein Verkehrschaos wurde befürchtet.

Das Studierenden-Grüppchen aus Oberhaid und Coburg, das sich vor dem Bamberger Bahnhof eingefunden hatte, ist erfahren in Sachen Demonstration für den Klimaschutz. „Wir sind von Anfang an dabei, weil uns die Ziele von Fridays for Future wichtig sind“, erklärte Chiara (24 Jahre) für ihre Freunde Karl (24), Amelie (21) und Franziska (22).

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.