Exklusiv
So soll das neue Atrium in Bamberg aussehen
Investor Felix Timm verspricht eine Aufwertung neben dem Bahnhof: So soll die neue Front an der Ludwigstraße aussehen.
Ronald Rinklef
Michael Wehner von Michael Wehner Fränkischer Tag
Bamberg – Die Wiederauferstehung der größten Bauruine Bambergs läuft nicht ohne Reibungsverluste. OB Andreas Starke und Investor Felix Timm sind dennoch guter Dinge.

Es ist eine kritische Phase, in der in der Vergangenheit schon manches Millionenprojekt zerschollen ist wie ein Schifflein an der Klippe: Dem Nachfolgeprojekt des Atrium ist eine solche Havarie an den Gestaden des Stadtgestaltungsbeirats bislang erspart geblieben. Am Freitag haben die Experten die Entwürfe der Baugenossenschaft Franken begutachtet – und die Signale aus Verwaltung und Stadtrat sind überwiegend gut.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben