Ende der Koalition
Nach dem Bruch: Wo der OB Mehrheiten schmiedet
Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) will nach dem Ende der grün-roten Kooperation nun den Ältestenrat stärken, um Mehrheiten auszuloten.
Foto: Grafik: Micho Haller
Fake-Profil-Affäre
Markus Klein von Markus Klein Fränkischer Tag
Bamberg – Grün-Rot ist nach der Fake-Profil-Affäre um Klaus Stieringer Geschichte. Stattdessen soll ein nicht-öffentliches Gremium mehr Bedeutung gewinnen.

Den Vorsitzenden der Bamberger Stadtratsfraktionen ist anzuhören, dass sie gerne einmal über etwas anderes sprechen wollen, als die Fake-Profil-Affäre um Klaus Stieringer (SPD). Kommunale Sachpolitik, zum Beispiel. Aber wie soll die weitergehen, nachdem Grünes Bamberg die Zusammenarbeit mit der SPD wegen ebenjener Affäre aufgekündigt hat?

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.