Satzung fällt durch
Bamberg verliert wohl Kampf gegen Ferienwohnungen
Neue Fehler in der Zweckentfremdungssatzung Wohnen: Der VGH erklärt die 2019 erlassene und 2021 korrigierte Satzung der Stadt für nichtig.
Grafik: Micho Haller
Michael Wehner von Michael Wehner Fränkischer Tag
Bamberg – Panne im Rathaus: Bayerns oberste Richter erklären die „Zweckentfremdungssatzung Wohnen“ der Stadt erneut für nichtig. Und jetzt?

Es war ein zentrales Anliegen der vergangenen Wahlperiode in Bamberg. Der Kampf gegen die Umwandlung von Wohnungen in Ferienappartements sollte die Mietpreise dämpfen und dem Rothenburg-Effekt in Bamberg vorbeugen. Drei Jahre nach einem denkwürdigen Beschluss im Stadtrat steht mit hoher Wahrscheinlichkeit fest, dass Bamberg mit diesem Versuch krachend gescheitert ist. Immer wieder Bamberg Es ist ein Gericht, das sich zuletzt immer wieder mit Details der Bamberger Art der Rechtsauslegung befassen musste – der Bayerische ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben