Abgabe-Schock
Bamberger müssen mehr Grundsteuer zahlen als andere
Der Hebesatz der Grundsteuer liegt in der Hand der Kommunen. Je höher er ist, desto höher fällt auch die Grundsteuer aus.
Grafik: Micho Haller
Michael Wehner von Michael Wehner Fränkischer Tag
Bamberg – Setzt der Staat den allgegenwärtigen Preissteigerungen noch eins drauf? Die hohen Messbeträge der Grundsteuer wecken genau diese Befürchtung.

Kann es sein, dass der Freiststaat und die Stadt Bamberg die nicht gekannte Teuerungswelle durch den Ukraine-Krieg zusätzlich anfeuern? Kommen auf Eigentümer und Mieter weitere hohe Kosten zu, wenn 2025 die Grundsteuerreform in Kraft tritt? Es ist ein ernüchternder Gedanke, der Johannes Seiler umtreibt, seit er für sein Haus in der Wunderburg den so genannten Grundsteuermessbetrag kennt. Es geht dabei um ein ganz normales Gebäude mit zwei Wohnungen, von denen eine vermietet wird.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben