Rathaus-Skandal
Prüfungsverband widerspricht der Stadt
Grafik Kommunale Prüfungsverband und der Prüfbericht
Der Kommunale Prüfungsverband widerspricht der Ansicht der Stadt Bamberg. Grafik: Micho Haller
Foto:
Bamberg – Die Verwaltung sieht nach eigener Rechtsauffassung keine Verstöße in der Boni-Affäre. Der Prüfungsverband hält diese Deutung schlicht für falsch.

Darf eine bayerische Rathausverwaltung Überstunden ihrer Mitarbeiter pauschal ausbezahlen? Darf sie Boni gewähren? Und wenn ja: wie genau? Und an wen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt beim Bamberger Finanz-Skandal. Die Staatsanwaltschaft Hof prüft wie berichtet, ob es sich um Untreue gehandelt hat, was im Rathaus zwischen 2014 und 2020 an Geld geflossen ist.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren